Das Projekt

Information

Um mehr über das Glioblastom herauszufinden, wurden Gewebeschnittbilder bisher unter hohem Zeitaufwand manuell auf Aufälligkeiten und markante Werte analysiert. Das von uns entwickelte Programm ermöglicht es, die unterschiedlichsten morphologischen Daten wie zum Beispiel die Zellkernfläche oder den Umfang sowie auch weitere statistische Daten wie Zellkerndichte oder die Verteilung im Schnittbild, herauszufinden. Somit ist es möglich, in nur wenigen Sekunden, unzählige Schnittbilder mit einer enormen Zeitersparnis zu analysieren und auszuwerten. Die dadurch erhaltenen Informationen können dadurch für forschungsrelevante Zwecke eingesetzt werden.

Aufgabenstellung

Das Ziel war es, für die Medizinische Universität Wien eine Software zu entwickeln, welche mittels Bildverarbeitung Gehirnscanaufnahmen beurteilt und dabei Eigenschaften und Besonderheiten automatisch analysiert und kategorisiert. Das Programm sollte insbesondere bei der Erforschung des Glioblastoms, einem bösartigen Gehirntumor, helfen. Die Resultate sollten sowohl grafisch als auch textbasierend ausgegeben werden können.

Realisierung

Es wurde eine praxistaugliche Software erstellt, welche komfortabel die Untersuchung von Schnittbildern des Gehirns ermöglicht. Dem Benutzer ist es möglich, statistische und morphologische Werte der Zellkerne in den selektierten Gehirnscanaufnahmen zu erhalten. Ebenfalls wird eine Zusammenfassung erstell, in welcher man mit einem Blick auffällige Werte erkennen kann. Bei der Entwicklung wurde besonders auf die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung geachtet, was durch Anwenderfeedback sowie Tests sichergestellt wurde.

Ergebnis

Die entwickelte Software ist zukunftssicher, wartungsfreundlich und erweiterbar. Das Ergebnis ist eine stabile Applikation, die nach Möglichkeit auf allen gebräuchlichen Desktopplattformen (Microsoft Windows, Apple Mac OS X sowie Linux) lauffähig ist. Ebenfalls ist die direkte Analyse der noch nicht konvertierten Gehirnscanaufnahmen möglich, da das Programm die Scans selbstständig in das richtige Format konvertiert.

 

 

 

Anforderungen

Kundenspezifisch

Um das Programm allen Wünschen des Kunden gerecht zu machen, wurde sich bei der Realisierung vor allem auf Kundenwünsche fokusiert.

Schnell

NucleiJ verarbeitet digitale Schnittbilder in kurzer Zeit und kann so schnell die gewünschten Informationen analysieren und bereitstellen.

Automatisiert

NucleiJ verarbeitet alle Schnittbilder automatisch, dem Benutzer ist es jedoch zu jedem Zeitpunkt möglich, in den Verarbeitungsvorgang einzugreifen.

Benutzerdefiniert

Dem User ist es möglich, die auszuwertenden Eigenschaften selbst zu bestimmen und so das Ergebnis nach seinen Wünschen zu adaptieren.

Ansprechend

Beim Designen der Benutzeroberfläche wurde vor allem auf die UI-Conventions geachtet, um dem Benutzer ein schlichtes aber einladendes Bild zu geben.

Plattformunabhängig

Die auf Java basierte Applikation ermöglicht die systemübergreifende Verwendung unter Microsoft Windows, Apple Mac OS X sowie Linux-basierten Systemen.